3 Minuten Lesezeit

News & Updates: Die Android-Beta & das wandelbare Quiz

In den vergangenen beiden Monaten hat sich eine große Neuerung angebahnt, die erste Version der thea Android-App steht bald zum Testen bereit.

Christian Schmidt
Juni 25, 2021

Die Android-Beta

Bisher konnten im thea-Autorentool digitale Erweiterungen erstellt werden und waren dann in Echtzeit auf mobilen Endgeräten mit iOS-Betriebssystem mittels der thea iOS-App verfügbar. Jetzt bekommt die thea iOS-App ihr lang ersehntes Android-Äquivalent und ist bald plattformübergreifend auf mobilen Endgeräten vertreten. Ein erster Blick hinter die Kulissen zeigt uns den aktuellen Entwicklungsstand und die Android-App im Dark & Light Mode.

 

Wie man sieht, zeigt sich die aktuelle Android-App mit einem eigenen Look und einigen neuen Funktionen, die bisher nicht einmal ihr älteres Geschwisterchen vorweisen kann! In den kommenden Wochen werden noch einige Ecken und Kanten glattgebügelt und dann wird die eine erste Version der Android-App offiziell zum Testen bereitstehen.

Das wandelbare Quiz

Eines unserer Gamification-Module mit dem breitesten thematischen Einsatzspektrum ist und bleibt das Quiz-Modul. Bisher lag der Fokus des Moduls auf der Abbildung von Quizfragen mit drei bis fünf Antwortmöglichkeiten und somit auf der Darstellung von klassischen Multiple-Choice-Fragen.

In der Praxis hat sich bei unseren Autor:innen der Wunsch nach einer größeren Flexibilität des Quiz-Moduls gezeigt. Beispielsweise bei der Digitalisierung bereits bestehender Prüfungsformate mit Single-Choice-Fragen oder von Fragen mit sechs verschiedenen Antwortmöglichkeiten, benötigt das Modul einen erweiterten Funktionsumfang.

final_60d567a1acaaaa004d26c284_60998.gif

Seit dem letzten Update verfügt das thea LMS nun über die Möglichkeit Quiz-Module mit zwei bis sechs Antwortmöglichkeiten umzusetzen. Aus unserem alten Multiple-Choice-Klassiker ist ein flexibleres Quiz-Modul geworden, welches sowohl Single-, als auch Multiple-Choice-Fragen abbilden kann.

Mobile Authoring

Eine weitere Neuerung, die schon eine Weile live ist, aber den meisten unserer Autor:innen vermutlich noch nicht bekannt ist, ist die Optimierung unseres Autorentools für mobile Arbeitsprozesse.

Üblicherweise werden Authoring-Tools in erster Linie mit Laptops und Desktop-PCs an einem festen Arbeitsplatz verwendet. Das bietet in den meisten Fällen mehr Übersicht und einen größeren Komfort bei der Schaffung von digitalen Lerninhalten im Autorentool.

Ein Teilbereich des Authoring-Prozesses wird jedoch häufig auf mobilen Endgeräten durchgeführt und profitiert im Besonderen von der Optimierung des thea LMS auf mobile Browseranwendungen: die Kontrolle der neu angelegten Erweiterungsmodule.

 

Dieser Arbeitsprozess wird von einigen unserer Autor:innen auch gerne unterwegs durchgeführt. Durch die vorgenommene Optimierung lässt sich das Autorentool jetzt auch angenehm auf Smartphones oder Tablets nutzen und kleine Anpassungen, wie die Korrektur von Tippfehlern können sofort durchgeführt werden, sobald sie ersichtlich werden.

Weiterempfehlen
Back Top